Direkt zum Inhalt

Fortbildung

Die Qualifizierungsmaßnahme zum/zur OER-Fachexperten/Fachexpertin erfolgt in fünf aufeinander aufbauenden Schritten, die in Präsenz- und Online-Formaten absolviert werden:

  1. den regionalen Veranstaltungen als Kick-Off (Präsenzteil 1)
  2. der digitale Lernphase (Online 1)
  3. dem Training und Workshop für Macher (Präsenzteil 2)
  4. der Online-Phase zur Prüfungsvorbereitung (Online 2)
  5. mit anschließender Prüfung (Online)

Die Fortbildung ist im Rahmen des Förderprojektes OER-MuMiW: Open Educational Resources – Macher und Multiplikatoren in der Weiterbildung entstanden und hatte eine große positive Resonanz. Das Feedback der Teilnehmenden im Rahmen des Projektes OER-MuMiW und der Wegfall der Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung haben wir zum Anlass genommen, das Konzept anzupassen und noch User-freundlicher zu gestalten. Das überarbeitete Konzept für die Fortbildung ab 2019 sieht wie folgt aus:

Grafik "In fünf Schritten zum/zur OER-Fachexperten/in"

 

Folgende Änderungen wurden umgesetzt:

  • Die Kick-Off Veranstaltung „Materialien aus dem Internet richtig nutzen“ wird als interaktives Webinar durchgeführt. Zwei Probeläufe mit Präsentationen, Interaktionen und Gruppenarbeiten wie im Präsenzworkshop hatten während der Projektlaufzeit ein sehr positives Feedback. Durch die Änderung der Veranstaltung in eine virtuelle Präsenzveranstaltung entfallen die Raum- und Reisekosten, die vorher das BMBF im Rahmen des Projektes übernommen hatte.
  • Die 1. Online-Phase ist das Original. Sie hat 8 Kapitel, in denen die Teilnehmenden sich mit den Fachinhalten zu Open Educational Resources (OER), dem Suchen und Finden von OER, dem Erstellen von OER, Einsatzszenarien und Geschäftsmodelle, der Förderung und Finanzierung von OER, der Rolle von OER in Weiterbildung, der Einbettung von OER in die eigene Strategie und den Informationsquellen zu aktuellen Entwicklungen auseinandersetzen. Diese Online-Phase wird tutoriell begleitet. Neu sind die wöchentlichen einstündigen virtuellen Workshops, in denen das Thema vertieft wird und Fragen direkt gestellt und beantwortet werden können. Diejenigen, die zum Abschluss ein Zertifikat erhalten wollen, müssen an acht dieser Präsenzveranstaltungen teilnehmen.
  • Die Praxisworkshops für Macher/innen entsprechen dem Originalkonzept. Hier wird das eigene OER-Projekt begonnen und auf Praxisfragen nach Bedarf der Teilnehmenden Lösungen und Antworten gemeinsam erarbeitet. Die Teilnahmegebühr beträgt 535,50 EUR (BDVT-Mitglieder: 416,50 EUR) inkl. 19% MwSt. zuzüglich einer obligatorischen Tagungspauschale.
  • Wie vorher fokussiert die zweite Online-Phase auf die Erstellung eines eigenen OER und das Netzwerken zwischen den Teilnehmenden. Feedback aufgreifend wird sie nun um zwei virtuelle Workshops ergänzt, in denen Teilaspekte vertieft und konkrete Fragen beantwortet werden können. Für veröffentlichte OER erhalten die Teilnehmenden ein Feedback.
  • Haben die Teilnehmenden an allen Pflichtteilen teilgenommen und ein OER erfolgreich veröffentlicht, dann erhalten Sie ein Zertifikat als „OER-Fachexperte/in“.
  • Auch für die Fortführung ist es geplant, die Möglichkeit einer Prüfung zum „geprüften OER-Fachexperten/in BDVT“ anzubieten. Hierzu muss das neue Konzept jedoch von einem/einer unabhängigen Prüfer/in des BDVT noch geprüft werden. Für die Prüfung werden weitere Kosten anfallen.

Im Rahmen des Projekts OER-MuMiW sah die Fortbildung so aus.

Grafik "In fünf Schritten zum OER-Fachexperten"

 

Die einzelnen Schritte auf dem Weg zum/zur OER-Fachexpert*in wurden auf dem OER-Festival 2017 in einem kurzen Lightningtalk erläutert:

 

Wenn Sie OER-Fachexperte/in werden wollen, dann…

  • …melden Sie sich zu einem Kick-off in Ihrer Nähe an.
  • Danach entscheiden Sie sich für die Teilnahme an der ersten Online-Phase. Den Weg zur Anmeldung erfahren Sie beim Kick-off.
  • Mit erfolgreichem Abschluß der ersten Online-Phase erreichen Sie den Status „OER-Multiplikator/in“, der Sie zur Teilnahme am praktischen Workshop berechtigt.
  • Im Workshop beschäftigen Sie sich mit der Erstellung von Materialien und erreichen damit den Status „OER-Macher/in“.
  • Um die Zertifizierung zu vervollständigen, bereiten Sie sich in der zweiten Online-Phase auf Ihre Prüfung. Dabei vernetzen Sie sich mit anderen Teilnehmenden zum Erfahrungsaustausch und um sich gegenseitig zu unterstützen.
  • Die Prüfung, in der Sie Ihre eigenen OER präsentieren, absolvieren Sie ebenfalls online und erreichen so den Status „geprüfte/r OER-Fachexperte/in BDVT“.

Die Teilnahme an der Fortbildung war 2017 und 2018 für Sie dank der Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) kostenlos (ausgenommen sind die eventuell anfallenden Fahrt- und Übernachtungskosten). Da die Fortführung nicht gefördert wird, fallen für Teile der Fortbildung ab 2019 die oben dargestellten Kosten an.

Haben Sie noch weitere Fragen? Dann kontaktieren Sie uns per Email.